Home

FLA 2017 - Spieltag 7

Saints2017 Gameday7 09 bearbeitet 1
Ein bisschen Glück schadet nicht

Letzten Sonntag meldete sich die FLA aus der Sommerpause zurück. Bei sehr herbstlichen Bedingungen standen für die Panthers zwei wichtige Spiele am Programm. Und die waren nichts für schwache Nerven. Anders als schon mehrmals in dieser Saison, hatten die Panthers diesmal aber das glücklichere Ende für sich....

Spieltag 7 - Graz, 2. September 2017


Graz Panthers - DeLaSalle Saints 14:13

Im ersten Spiel des Tages trafen die Panthers auf die Saints. Diese zeigten vor dem Sommer einen deutlichen Aufwärtstrend und fanden sich dadurch mitten im Kampf um die Playoff-Plätze wieder. Die Panthers waren also eigentlich gewarnt. Das Spiel begann aber eindeutig nicht nach Wunsch. Die Saints erzielten gleich mit der ersten Angriffsserie einen Touchdown, während die Panthers-Offense keine Punkte schaffte.
Zwar konnte die Panthers-Defense den Gegner im nächsten Drive stoppen, der Offense blieb jedoch abermals der Weg in die Endzone verwehrt. Daran änderte sich auch nach dem zweiten Touchdown der Gegner nichts. In der ganzen ersten Halbzeit wollten keine Punkte gelingen. Zur Pause stand es 00:13 gegen die Panthers.

Saints2017 Gameday7 08
>> Alle Fotos zur Verfügung gestellt von den DeLaSalle Saints

Motiviert und mit dem Plan, das Spiel noch zu drehen, ging es in die zweite Hälfte. Doch gleich folgte der nächste Rückschlag, denn auch die nächste Angriffsserie wurde von den Saints aufgehalten. Die Panthers kämpften aber weiter und nach einem weiteren Stopp der Defense, schaffte Michael Achorner mit Touchdown und Extrapunkt die ersten Punkte.

Saints2017 Gameday7 06

Nachdem die Defense die Saints daraufhin abermals von der Endzone fernhielt, konnte die Offense durch einen Touchdown von Georg Ofner tatsächlich ausgleichen. Mit dem Extrapunkt von Paul Greiner gingen die Panthers sogar in Führung.
Nachdem beide Teams noch je einmal keine Punkte erzielten, kamen die Saints mit wenig Zeit auf der Uhr nochmals in Ballbesitz. Sie schafften noch ein First Down und konnten mit auslaufender Uhr noch einen Pass in die Endzone versuchen. Dieser wurde aber von CB Clemens Andritsch abgefangen und so war einer der kuriosesten Siege der Panthers-Geschichte fixiert.

Stats:

Punkte:
#82 Michael Achorner 7
#32 Georg Ofner 6
#20 Paul Greiner 1

Interceptions:
#21 Clemens Andritsch 1

Saints2017 Gameday7 14

Graz Panthers – Vienna Spartans 56:53

Vor der zweiten Begegnung des Tages nahmen sich die Panthers vor, den Start in das Spiel keinesfalls erneut zu verschlafen. Vor allem auch, weil man gegen die Spartans heuer schon einmal mehr als deutlich verloren hatte und daher über die Stärke des Aufsteigers nur zu gut Bescheid wusste.
Mit einem tiefen Touchdown gleich zu Beginn bestätigten die Spartans auch gleich, warum sie heuer als eine der besten Offenses der Liga gelten. Diesmal konnten aber auch die Panthers schnell durch C Stefan Csacsinovits punkten. Die Antwort der Spartans folgte mit einem weitern Touchdown samt Extrapunkt postwendend, aber auch die Panthers-Offense ließ sich diesmal nicht von der Endzone fernhalten. Beim Spielstand von 12:14 versuchten die Panthers nun ungewöhnlich früh eine Two-Point-Conversion, die durch WR Didi Neubacher erfolgreich verwertet wurde, wodurch der Spielstand wieder ausgeglichen war.
Zwar konnten in Folge beide Defenses den Gegner je einmal stoppen, das Spiel blieb aber eindeutig in der Hand der Angriffsreihen, wodurch es zur Halbzeit 27:21 für die Spartans stand.
Die zweite Hälfte begann, wie die erste geendet hatte. Zuerst erzielten die Panthers einen Touchdown, dann die Spartans, dann wieder die Panthers. Beim Spielstand von 35:33 für die Panthers gelang dann aber der Defense der Grazer ein Big Play. CB Markus Walch konnte eine Pass des Spartans-Quarterbacks in der gegnerischen Hälfte abfangen.
Die Offense ließ sich diese Chance nicht entgehen und stellte mit einem Touchdown samt Extrapunkt eine Two-Score-Führung her. Zwar spielte die Spartans-Offense danach wieder groß auf und erzielte insgesamt noch drei Touchdowns, die Panthers wussten aber mit ihrem Angriff immer die richtige Antwort, ließen sich die Führung nicht mehr nehmen und konnten schließlich nach einem First Down die Zeit auslaufen lassen.

Stats:

Punkte:
#83 Didi Neubacher 21
#82 Michael Achorner 19
#18 Stefan Csacsinovits 9
#20 Paul Greiner 7

Interceptions:
#24 Markus Walch 1

Sacks:
#44 Benedikt Hackauf 2

Resümee:
Die Panthers mussten an diesem Spieltag gehörig zittern. Eindeutig positiv ist aber, dass man in den knappen Spielen die Nerven behielt und in den wichtigen Momenten da war. Durch die beiden Siege ist auch die abermalige Playoff-Teilnahme endgültig fixiert.
Zusammenfassend meint Quarterback Michael Puchmann: „Es is gut zu sehen, dass beide Units Spiele entscheiden können. In den Playoffs werden wir beide Units gleichzeitig brauchen, um unsere Ziele erreichen zu können.“
In zwei Wochen steht nun noch der letzte Grunddurchgangs-Spieltag auf dem Programm, bevor sich die volle Konzentration der Panthers auf die Flag Bowl am 07.10. richtet, die zum ersten Mal seit 10 Jahren in Graz stattfinden wird.

Neue Spieler und Quereinsteiger, mit oder ohne Erfahrung im American Football sind jederzeit willkommen.

Interessierte wenden sich bitte an michael.puchmann@gmx.at

Mittwoch 18-20 Uhr
Sportanlage ASV Gösting Jugend

Sonntag 16-18 Uhr
Viktor Franz Platz